22.05.2019
Die Wochenzeitungen im Rheinland - die meisten svazhie Nachrichten, Sortierung nach Datum

Wintersohl: Ausstellung im Rathaus: Holzschnitte und Malerei von Dr. Wintersohl

Der Künstler Dr. Uwe Wintersohl (r.) mit Bürgermeister Wilfried Holberg bei der Vernissage im Rathaus.

Der Künstler Dr. Uwe Wintersohl (r.) mit Bürgermeister Wilfried Holberg bei der Vernissage im Rathaus.

Foto:

Sabine Rühmer

Bergneustadt -

(sr) Dr. Uwe Wintersohl präsentiert einige seiner Werke unter dem Thema „Bewegung - Spiel und Begegnung von Form und Farbe, Fläche und Linie“ im Rathaus Bergneustadt.

Grußworte richtete Bürgermeister Wilfried Holberg an die Gäste zahlreichen Besucher.

Gerne, so Holberg, würde er im Rathaus der Kunst einen Raum geben und diesen der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.

Der Künstler, der in der Hauptsache als jahrelang praktizierender Allgemein- und Palliativmediziner in Bergneustadt bekannt ist, erläuterte, wie er zur Kunst kam und diese als Ausgleich zu seinem Beruf nutzte.

Die Ausstellung beinhaltet künstlerische Arbeiten der letzten 17 bis 18 Jahre.

Bereits mit 16 begann Uwe Wintersohl mit intensiver Fotografie.

Weitere Themen, die ihn beschäftigten, inspirierten und seine Kunst prägten, waren die Musik und die Natur. In vielen seiner Werke spiegelt sich sein Sinnbild für das Leben und menschliches Miteinander.

Seit 1999 widmete sich Wintersohl dem Medium Holzschnitt. Das Herantasten an die Farbe in verschiedenen Techniken führte ihn weiter zu freier Malerei.

Parallel zur Beschäftigung mit dem Holz entstand der Wunsch, auch plastische Arbeiten und Skulpturen zu fertigen. So entstanden in den vergangenen sechs Jahren Engel aus Holz. „Es sind keine abgehobenen Engel, sondern sehr erdhafte, etwas raue, zerzauste Figuren, die von menschlichem Leid, Schwere und Tod wissen. Aber ihre Haltung verdeutlicht in aufwärts strebender Geste eine innere Botschaft und eine Hoffnung auf Leben, das ihrem göttlichen Wesen entspringt und in uns ein Echo finden möchte“, beschreibt Wintersohl die Engelsfiguren.

Zwei Monate verbleibt die Ausstellung auf Ebene drei des Rathauses und kann dort zu den allgemeinen Öffnungszeiten besichtigt werden.


Dapoxetin

https://pills24.com.ua

steroid-pharm.com