19.06.2019
Die Wochenzeitungen im Rheinland - die meisten svazhie Nachrichten, Sortierung nach Datum

Großes Spectaculum im Denklinger Burghof: Greifvögel, Gaukler & Rittersleut‘

Voller Begeisterung hielt Nadja Sinoraki „Hugo“, einen europäischen Uhu, auf ihrem Arm.

Voller Begeisterung hielt Nadja Sinoraki „Hugo“, einen europäischen Uhu, auf ihrem Arm.

Foto:

Karin Rechenberger

Denklingen -

Abtauchen in eine längst vergessene Welt – das konnte man letztes Wochenende in Denklingen. Der Denklinger Burghof verwandelte sich zum siebten Mal an drei Tagen in ein „Spectaculum“ wie vor 600 Jahren. Allerlei Gesinde vom Ritter über die Spielleut‘, Handwerker, Händler und Gaukler bis hin zum Heerlager boten ein facettenreiches Unterhaltungsprogramm.

Händler in historischen Gewändern boten ihre Waren feil und Handwerker demonstrierten alte Handwerkskunst. „Macht Platz für den Kaiser“ hieß es als Kaiser Barbarossa mit seiner Garde und seinem Gefolge in den Burghof einzog. Ein echtes Publikumsmagnet waren die Raubvögel von den Falknern Marco Wahl und Robert Schmitz, die Bussarde, Falken, Eulen und Adler mitgebracht hatten. Für ein paar Taler durften sich die Marktbesucher die ledernen Falkner-Handschuhe überstreifen und die Vögel auf ihren Armen tragen.

So auch Nadja Sinoraki, die „Hugo“, einen europäischen Uhu auf ihren Arm trug. Sie ist so ein begeisterter Uhu-Fan, dass sie sich vor einiger Zeit ein Uhu-Tattoo auf ihre rechte Wade stechen ließ. Die spektakuläre Greifvögel-Show fand die junge Frau faszinierend. Absolute Anziehungspunkte waren bei den Kindern das Bogenschießen, das Axtwerfen und die Jonglage des Gauklers Kasper.

Die Spielleut Triskehle luden die Besucher zum Mitsingen ein und die Band Oropher aus Lemgo begeisterte die Besucher mit mittelalterlichen Klängen. Zahlreich fantasievoll dekorierte Stände gestalteten den Marktplatz, um die Besucher mit Trommelbauen, Pflanzenfärben, Bogenschießen, Wahrsagen und noch weiterem Handwerk zu begeistern. Schmied und Drechsler sowie Korbmacher gaben interessante Einblicke in ihre Arbeit und boten gleichzeitig ihre Produkte gegen ein paar Taler an. Angereiste Händler in fantasievollen Gewändern priesen Felle, Gewandung, Geschmeide, Gewürze, Schmuck, Steine und viele andere Waren feil. Mittelalterliche Köstlichkeiten wie Langosch, Räuberfleisch sowie bekömmliches Kirschbier und Met aus Trinkhörnern sorgten für Gaumenfreuden.

Auf dem umliegenden Wiesengelände wurden die Besucher in kleinen und großen Lagern in die Zeit des Wein, Weib und Gesangs sowie in das Leben der Rittersleut´ entführt. In Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Verschönerungsverein (HVV) Denklingen und der Gemeinde Reichshof hat das Veranstaltungbüro VPZ Events and more ein tolles Mittelalter-Spectaculum präsentiert und etliche Besucher in ihren Bann gezogen.


https://biceps-ua.com

Cialis sans ordonnance

security cameras