22.05.2019
Die Wochenzeitungen im Rheinland - die meisten svazhie Nachrichten, Sortierung nach Datum

Total jeck bei der Kirmes: Wahlscheider Kirmes mit Korsofahrt

Neuer Inhalt

So sehen Sieger aus: Bunte Fußgruppen bei der Wahlscheider Kirmes. 

Foto:

Woiciech

Wahlscheid -

„Karneval in Köln – 11.11 bis Aschermittwoch / In Wahlscheid – das ganze Jahr“ stand auf dem Schild der „Großen Höhnerpöpper KG“ zu lesen. Den Trubel, den viele in der fünften Jahreszeit genießen, holen die Bürger in Wahlscheid im Sommer nach.

Unter strahlend blauem Himmel konnte bei der Kirmes in Wahlscheid nichts mehr schiefgehen.

Höhepunkt war nach wie vor die traditionelle Korsofahrt am Montag, bei der einige Oldimer-Traktoren, 12 Wagen und 12 Fußgruppen die Besucher erfreuten. Natürlich gehörten auch die Kamelle dazu, was die Kinder zum eifrigen Sammeln anregte. Nur musste man alles was aus Schokolade bestand, schnell verspeisen, bevor es in den sommerlichen Temperaturen wegschmolz. Die Kostümierungen und Darbietungen bewegten wieder auf höchstem Niveau.

Bei der Prämierung der Fußgruppen belegte die Interessengemeinschaft Aggertal als Entenschar, und der Wagen der Skischule „Querbeet“ mit dem „Wahlscheider Gletscher“, jeweils den ersten Platz in ihrer Kategorie. Bei den Kindergruppen konnten sich Wahlscheider Pänz, Aggerwichtel und die Villa Regenbogen den vordersten Rang teilen.
Mit dem Schörreskarrenrennen gipfelte es im Anschluss erneut zum flotten Spaß. Wieder einmal zischten die Teams über die Straßen und versuchten so schnell wie möglich den Karren ins Ziel zu bringen. Erstmalig traten die Kinder in einer Jungen- und Mädchenrunde separat an und legten die Messlatte für die Erwachsenen recht hoch. Ganz gleich, ob es sich um einen kleinen Karren für den Nachwuchs handelte, oder um die normal große Ausgabe, das Schieben war oft mit Schwierigkeiten verbunden. Nur mit dem richtigen Training, weiß jeder, kann man das Vehikel korrekt lenken. Das bewies erneut Nora Weeg, die, wie in den Vorjahren, den Damenwettbewerb gewann. Maren Weeg, mit der Nummer 4, passierte hierbei allerdings ein Malheur, bei dem sie stürzte. Die Siegerin holte die Verletzte anschließend mit ihrem Schörreskarren ab und brachte sie ins Ziel. Somit zeigte sich eindrucksvoll, dass es im Spiel um das Miteinander geht und das „Dabeisein“ zählt.

Für die Teilnehmer der evangelischen Kirchengemeinde gab es im Lutherjahr einen eindrucksvollen Jubiläumslauf, bei dem sie die Herausforderung meistern mussten, während des Rennens „Thesen“ aus einem Eimer zu fischen und an eine Tür zu nageln, bevor sie durchs Ziel gingen.

Nach der Herrenausscheidung trafen sich alle zum heißersehnten „PlusEuropa“-Lauf, bei dem Vertreter der Partnerschaftsstädte den Kampf aufnahmen. Für das Heimatland stellte sich Landrat Sebastian Schuster, der im Team mit Björn Franken nur den zweiten Platz erreichte. Die Aufgaben waren aber auch nicht ganz einfach, denn die vier Teams sollten den Karren nicht nur über eine Wippe bringen, sondern vor dem Ziel landestypische Getränke probieren und den jeweiligen Städten korrekt zuordnen. Nach der Punktezählung konnte dann Grzegorz Osiecki mit seiner Frau Izabela den Sieg holen. Der Bürgermeister der polnischen Partnerstadt Żarów kam nicht nur als erster durchs Ziel, er hatte ebenfalls das richtige Händchen und Gaumen beim Geschmacksrätsel. 

#Vollbildgalerie


Siegerliste Schörreskarrenrennen 2017:

Jungen:
1. Noah Rondort + Lasse Lösch
2. Carl Walleneit + Ben Josef Semmler
3. Jasper Schuhl + Max Knetsch
4. Oskar Schuhö + Jonah Hoffmann

Mädchen: 
1. Maya Lou Lehnen + Johanna Patra
2. Elin Schauer + Melina Schlüter
3. Milla Mockenhaupt + Victoria Hytnar
4. Rieke Werner + Hannah Schwientek

Herren: 
1. Marcel Krimmel + Andre Batzer + Sven Brinkmann
2. Michael Tischer + Florian Exner + Matthew Arend
3. Armin Eschmann + Ralph Lorenz + Frederic Falkenberg-Kicinski

Damen: 
1. Nora Weeg
2. Tamara + Hannelore Kirschbaum
3. Nathalie Heftrig
4. Maren Weeg (nach Unfall)

Kirchenlauf: 
1. Heinz Sitte
2. Michael Kust + Thomas Burchahrt
3. Eric Schmandt + Hans Holtorf
4. Andreas Becker+ Thomas Weckbäcker

Europa-Lauf: 
1. Grzegorz Osiecki + Izabela Oisecka (Żarów)
2. Sebastian Schuster + Björn Franken (Rhein-Sieg-Kreis)
3. Axel Röthling + Petra Porstmann (Eppendorf)
4. Claude Rombach + Thierry Becker (Frouard / Pompey)
 


левитра действие

levitra generic

http://generique-sildenafil.com/