22.05.2019
Die Wochenzeitungen im Rheinland - die meisten svazhie Nachrichten, Sortierung nach Datum

Geführte Fototour in der Rekultivierung: Rehsafari auf der Königshovener Höhe

Mit etwas Glück sollten große Reh-Sprünge zu sehen sein, sagt Förster Michael Zimmer.

Mit etwas Glück sollten große Reh-Sprünge zu sehen sein, sagt Förster Michael Zimmer.

Foto:

Pixabay

Bedburg -

(red) Eine Reh-Safari auf der Königshovener Höhe veranstaltet die Abteilung Forstliche Rekultivierung der RWE Power am kommenden Sonntag, 17. März.

Wie bei einer echten Safari können Tiere in freier Wildbahn beobachtet werden. Um 10 Uhr startet die geführte Busexkursion unter der Leitung von Förster Michael Zimmer am Wanderparkplatz Königshovener Mulde. Er liegt bei Grevenbroich-Frimmersdorf. Die Koordinaten fürs Navi lauten: 51.052305, 6.557710.

Bei der zweieinhalb Stunden langen Rehsafari wird Förster Zimmer über die Rekultivierung, im Besonderen über das Reh als Tier des Jahres 2019 informieren. „Mit etwas Glück können wir große Reh-Sprünge, also große Herden, sehen“, sagt Michael Zimmer.

Rekultivierungsgebiete wie die Könighovener Höhe bieten laut Zimmer ideale Rahmenbedingungen für die Rehe: „Große Flächen, gute Verstecke, viel Nahrung, wenige Wirtschaftswege, keine Autos.“ Anmeldungen beim RWE-Besucherdienst sind unter der Telefonnummer 0800 8833 830 möglich. Die Teilnehmer sollten ihre Ferngläser mitbringen.