19.04.2019
Die Wochenzeitungen im Rheinland - die meisten svazhie Nachrichten, Sortierung nach Datum

Jahresbilanz: Commerzbank Bonn eröffnet im Sommer zweite Flagship-Filiale

Zusätzlich zur Filiale am Bonner Münster eröffnet die Commerzbaank Bonn im Sommer eine zweite Flagship-Filiale in Bad Godesberg.

Zusätzlich zur Filiale am Bonner Münster eröffnet die Commerzbaank Bonn im Sommer eine zweite Flagship-Filiale in Bad Godesberg.

Foto:

jld

Bonn/Region -

Zufrieden blickt die Commerzbank Bonn auf das vergangene Geschäftsjahr zurück. Über 131.000 Privatkunden setzten bei Ihren Geldgeschäften im Jahr 2018 auf die Commerzbank - rund 3.000 mehr als im Jahr davor. „Unsere Wachstumstrategie funktioniert“, freute sich Niederlassungsleiter Marc Ernesti. Als einen Grund nannte Ernesti das kostenlose Girokonto, mit dem die Bank wirbt. „Das ist eines unserer Ankerprodukte. Das bieten wir weiter an!“

Daneben trägt vor allem das Kreditgeschäft zu den guten Zahlen bei. Um über 50 Prozent konnte die Bank im vergangenen Jahr die Zahl der neu abgeschlossenen Ratenkredite steigern. Die gute wirtschaftliche Lage in Bonn sowie das weiterhin niedrige Zinsniveau hätten zu dem Erfolg beigetragen, so Ernesti. Ratenkredite seien unter Bankern beliebte Produkte, mit denen sich noch Geld verdienen lasse.

Sorge bereitet den Bankern die weiterhin hohe Zahl der praktisch unverzinsten Einlagen. Allein bei der Commerzbank beliefen sich diese auf über 1,55 Milliarden Euro. „Bei der Geldanlage verschenken viele Menschen weiter Geld“, so Ernesti. Dabei gelte: „Wer Vermögen erhalten will, muss anlegen statt sparen!“

An einem Mangel an Beratungsangeboten kann es kaum liegen. Die Commerzbank setzt weiter auf ihre Filialen vor Ort und baut ihr Filialnetz - ein Stück weit gegen den Trend in der Finanzbranche - sogar noch weiter aus: Im Sommer wird in Bad Godesberg eine weitere so genannte „Flagship-Filiale“ eröffnet. Zusammen mit der Filiale am Münsterplatz ist die Bank damit in Bonn bereits mit zwei solcher Filialen vertreten. Sie zeichnen sich durch umfangreiche Service- und umfassende Beratungsangebote aus.

Dazu gehören dann auch Angebote zur Immobilienfinanzierung. Das Neugeschäft der Commerzbank Bonn lag im vergangenen Jahr mit 319,7 Millionen Euro auf dem Vorjahresniveau. Das Gesamtvolumen stieg um 16,3 Prozent auf 1,45 Milliarden Euro.

Zufrieden ist die Commerzbank auch mit dem Firmenkundengeschäft. Man verstehe sich als Bank für den Mittelstand, so Niederlassungsleiter Jürgen Bester. „Wir haben einen Wettbewerbsvorteil im Mittelstand mit unserer ausgewiesenen Kompetenz bei Zins-, Währungs- und Rohstoffabsicherungen, sowie im Außenhandelsgeschäft. Den wollen wir in Zukunft noch intensiver nutzen!“