19.05.2019
Die Wochenzeitungen im Rheinland - die meisten svazhie Nachrichten, Sortierung nach Datum

Kreis Euskirchen: Vorreiter bei der Mülltrennung

Auch mit plakativen E-Scooter-Mobilen wird die Testkampagne „Recycle deine Meinung: Mülltrennung wirkt“ beworben. Landrat Günter Rosenke (l.) und Axel Subklew (Vertreter der Dualen Systeme) erläuterten die Hintergründe des Projekts.

Auch mit plakativen E-Scooter-Mobilen wird die Testkampagne „Recycle deine Meinung: Mülltrennung wirkt“ beworben. Landrat Günter Rosenke (l.) und Axel Subklew (Vertreter der Dualen Systeme) erläuterten die Hintergründe des Projekts.

Foto:

W. Andres / Kreisverwaltung Euskirchen

Kreis Euskirchen -

(bp). „Recycle deine Meinung: Mülltrennung wirkt“ lautet der Namen der Testkampagne der acht dualen Systeme, die jetzt in Euskirchen gestartet wurde. Die Informationsoffensive soll über bestehende Vorurteile aufklären und die wesentliche Rolle der Bürger verdeutlichen, die mit richtiger Mülltrennung einen entscheidenden Beitrag für mehr Verpackungsrecycling in Deutschland leisten können. Ab 2020 soll die Kampagne auch bundesweit ausgerollt werden.

Bis Ende Juni werden Anzeigen, Plakate und verschiedene Informationsaktionen in Stadt und Kreis Euskirchen getestet, bevor die Kampagne im Jahr 2020 bundesweit startet. Aufmerksamkeitsstarke Anzeigenmotive, eine informative Internetseite und zum Download bereitgestellte Informationsmaterialien sollen mit bestehenden Vorurteilen über das Recycling aufräumen. Außerdem sollen sie über den Sinn und Zweck der getrennten Sammlung von Verpackungsabfällen informieren und letztlich die Bürger zum Mitmachen motivieren.

15 KEU Duales System2

Karen Beuke und Lothar Mehren von der Kreisverwaltung stellten das moderne Abfallwirtschaftssystem im Kreis Euskirchen vor. 

Foto:

W. Andres / Kreisverwaltung Euskirchen

Aktuell landet in Deutschland viel Restmüll in der Gelben Tonne beziehungsweise im Gelben Sack - obwohl er dort nicht hingehört. In manchen Gebieten liegt die Fehlwurfquote nach Angaben des Bundesverbandes Sekundärrohstoffe und Entsorgung (BVSE) bei bis zu 60 Prozent. Falsch entsorgter Restmüll in der Gelben Tonne oder im Gelben Sack behindert das Verpackungsrecycling oder macht es gänzlich unmöglich. Gleichzeitig landen zu viele gebrauchte Verpackungen im Restmüll. Diese werden dann überwiegend verbrannt und stehen einem Recycling nicht mehr zur Verfügung. Zudem wird dadurch erschwert, die gemäß Verpackungsgesetz vorgeschriebenen Recyclingquoten zu erreichen. Das falsche Trennverhalten führt letzten Endes zu einer Verschwendung kostbarer Ressourcen sowie einem höheren CO2-Ausstoß.

„Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass sich ihr Handeln beim Mülltrennen direkt auf das Recycling von Verpackungen auswirkt. Nur Verpackungen, die korrekt von anderem Abfall getrennt werden, können recycelt werden“, erläuterte Axel Subklew, Ansprechpartner des für den Kreis Euskirchen zuständigen dualen Systems, zum Start der Testkampagne.

Verpackungen sind ein wertvoller Rohstoff, der nur durch richtige Mülltrennung im Recyclingkreislauf verbleibt. Mit Inkrafttreten des Verpackungsgesetzes gelten bundesweit neue Recyclingquoten für Verpackungen, die von den dualen Systemen erfüllt und nachgewiesen werden müssen. Das Gesetz nimmt auch erstmals die Bürger in die Pflicht, ihren Müll besser zu trennen. Deshalb besteht ein Ziel der Kampagne darin, die Menschen für das Thema Verpackungsrecycling zu sensibilisieren und zum richtigen Trennen anzuleiten und zu motivieren.

Die Region in und um Euskirchen wurde für die Testkampagne als Modellregion ausgewählt, weil sie besonders repräsentativ ist: Nahezu identische demografische Strukturen zu Gesamt-Deutschland sowie ein vielseitiges mediales Informationsangebot sind gute Voraussetzungen für den Test der Kampagne. Zudem ist in der Nähe eine der modernsten Recyclinganlagen Deutschlands, die Sortieranlage Hündgen in Swisttal, ansässig. Ziel ist es, die Restmüllquote, in Gelbem Sack und Gelber Tonne zu verbessern. Nach Abschluss der Werbeaktivitäten wird anhand verschiedener Erfolgsparameter die Mediawirkung gemessen. Bei einem erfolgreichen Verlauf wird die Informationskampagne „Recycle deine Meinung: Mülltrennung wirkt“ ab 2020 bundesweit ausgerollt.