20.05.2019
Die Wochenzeitungen im Rheinland - die meisten svazhie Nachrichten, Sortierung nach Datum

Marktpolizist "Toripolliisi" regelt den Verkehr: Finnisches Ampelmännchen in Schlebusch

Ulrich Kämmerling, WFG-Vorsitzender (von links), Bürgermeister Bernhard Marewski, Gottfried Effe, Vorsitzender des Finnland-Deutschland Vereins Oulu, Frank Schönberger, Bezirksvorsteher, und Ilpo Hettula, Rektor des Pohjankartano Musik-Gymnasiums, bei der Enthüllung des neuen Ampelmännchens.

Ulrich Kämmerling, WFG-Vorsitzender (von links), Bürgermeister Bernhard Marewski, Gottfried Effe, Vorsitzender des Finnland-Deutschland Vereins Oulu, Frank Schönberger, Bezirksvorsteher, und Ilpo Hettula, Rektor des Pohjankartano Musik-Gymnasiums, bei der Enthüllung des neuen Ampelmännchens.

Foto:

Ursula Willumat

Schlebusch -

Bei laufendem Verkehr wurde die Enthüllung des neuen Ampelmännchens an der Fußgängerampel in der Oulustraße (Höhe Lindenplatz) durchgeführt.

Jetzt regelt der finnische Marktpolizist „Toripolliisi“ bildlich den Verkehr. Dazu waren Gäste aus der Partnerstadt Oulu angereist sowie der Schulchor des Pohjankartano Musik-Gymnasiums. Die Entscheidung, dauerhaft die Fußgängerampel mit dem Ampelmännchen auszurüsten, wurde in der Sitzung der Bezirksvertretung für den Stadtbezirk III getroffen. Dadurch soll die Wertschätzung der über 50 Jahre bestehenden Städtepartnerschaft zwischen Leverkusen und Oulu zum Ausdruck gebracht werden.

Der „Toripolliisi“ ist eine Statue auf dem Marktplatz in Oulu und gilt als Wahrzeichen der Stadt. Kaarlo Mikkonen hat die Bronzestatue entworfen. Ideengeber für diese Installation war Bürgermeister Bernhard Marewski, der erstmalig im Jahre 1969 als Student Oulu besuchte und seitdem die Städtepartnerschaft pflegt. Damit die Bürger verstehen, worum es geht, wird es in der Nähe der Fußgängerampel eine Infotafel geben, die den Bezug von „Torripolliisi“ in Oulu erläutert. Die Herstellung und Aufstellung der Infotafel sowie die damit verbundenen Kosten werden von der Werbe- und Fördergemeinschaft Schlebusch übernommen.