19.04.2019
Die Wochenzeitungen im Rheinland - die meisten svazhie Nachrichten, Sortierung nach Datum

Hits fürs Hospiz gab 40.000 Euro: Zusätzlicher Kinder- und Jugendhospizdienst

Das Bild zeigt von links Melanie Calegari (Kinderhospizdienst), Gabi Schillinger und Joachim Liepold (Hits fürs Hospiz)

Das Bild zeigt von links Melanie Calegari (Kinderhospizdienst), Gabi Schillinger und Joachim Liepold (Hits fürs Hospiz)

Foto:

Peter Meuter

Wenn Menschen Gutes tun, können Engel schneller fliegen (Sprichwort)

RHEINISCH-BERGISCHER KREIS - Mit dem Projekt „Herzenswünsche erfüllen" setzt sich Hits fürs Hospiz seit 2015 auch für den Ausbau der psychosozialen Betreuung von lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen ein. Nun ist man auf dem Weg, die angestrebte flächendeckende Versorgung in den Landkreisen Rhein-Berg und Oberberg zu vollenden.

Am Donnerstagabend haben die feierliche Eröffnung und Einsegnung eines neuen Kinder- und Jugendhospizdienstes in Hückeswagen stattgefunden. Getragen wird die neue Einrichtung vom Malteser Hilfsdienst, der bereits seit 2014 erfolgreich einen Hospizdienst für Erwachsene und Jugendliche in Engelskirchen betreibt. Die Aufgabenerweiterung des Malteser-Hospizdienstes ist durch eine beachtliche Spende der gemeinnützigen Overather Initiative Hits fürs Hospiz möglich geworden.

Das Bild wurde bei der Spendenübergabe aufgenommen. Hinten von links: Uwe Heinhaus, Burkhard Wittwer (Diakon), Dietmar Persian (Bürgermeister der Stadt Hückeswagen), vorne von links: Anke Bidner, Melany Callegari (beide Kinderhospizdienst), Gabi Schillinger, Joachim Liepold (Hits fürs Hospiz) und Daniel Veldman (Malteser Hilfsdienst).

Das Bild wurde bei der Spendenübergabe aufgenommen. Hinten von links: Uwe Heinhaus, Burkhard Wittwer (Diakon), Dietmar Persian (Bürgermeister der Stadt Hückeswagen), vorne von links: Anke Bidner, Melany Callegari (beide Kinderhospizdienst), Gabi Schillinger, Joachim Liepold (Hits fürs Hospiz) und Daniel Veldman (Malteser Hilfsdienst).

Foto:

Peter Meuter

Mit dem Projekt „Herzenswünsche erfüllen“ setzt sich Hits fürs Hospiz seit einigen Jahren für eine Verbesserung der psychosozialen Betreuung von Kindern und Jugendlichen in der Region Bergisches Land ein. Ergänzend zu der psychosozialen Unterstützung der Betroffenen soll die Teilhabe der betroffenen Menschen am gesellschaftlichen Leben sowie größtmögliche Selbstbestimmung und Selbständigkeit ermöglichen oder erleichtern.

Hilfsangebote sollten sich an die ganze Familie, die Betroffenen, die Eltern und die Geschwisterkinder richten, die bei der Bewältigung ihres alltäglichen Lebens für längere Zeit oder auf Dauer Unterstützung benötigen.

Mit dieser Unterstützung sollen die Betroffenen durch unterschiedliche individuelle Hilfen befähigt werden, ihr Leben möglichst selbstbestimmt zu führen. Die Betreuung soll als ambulante, aufsuchende Hilfe für Familien im unmittelbaren Lebensumfeld durch qualifizierte Einrichtungen, beispielsweise Ambulante Kinderhospizdienste, Hilfsorganisationen oder Sozialverbände erfolgen.

Wenn Menschen Gutes tun, können Engel schneller fliegen (Sprichwort)Mit dem Projekt „Herzenswünsche erfüllen“ setzt sich Hits fürs Hospiz seit 2015 auch für den Ausbau der psychosozialen Betreuung von lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen ein. Nun ist man auf dem Weg, die angestrebte flächendeckende Versorgung in den Landkreisen Rhein-Berg und Oberberg zu vollenden.

Nun haben haben die feierliche Eröffnung und Einsegnung eines neuen Kinder- und Jugendhospizdienstes in Hückeswagen stattgefunden. Getragen wird die neue Einrichtung vom Malteser Hilfsdienst, der bereits seit 2014 erfolgreich einen Hospizdienst für Erwachsene und Jugendliche in Engelskirchen betreibt. Die Aufgabenerweiterung des MalteserHospizdienstes ist durch eine beachtliche Spende der gemeinnützigen Overather Initiative Hits fürs Hospiz möglich geworden.

Hits fürs Hospiz unterstützt den MHD Hospizdienst Aggertal in Engelskirchen bereits seit vielen Jahren. Der neue Standort in Hückeswagen wird in der Anlaufphase in den kommenden drei Jahren mit Zuwendungen von insgesamt 40.000 Euro unterstützt. Das ist der zweithöchste Einzelspende, die der seit 2007 bestehende Verein Hits fürs Hospiz bisher bereitgestellt hat.

„Damit haben wir einen weiteren großen Schritt mit unserem Projekt ‚Herzenswünsche erfüllen‘ getan. Insgesamt stellt Hits fürs Hospiz den Ausbau der regionalen Betreuung von schwerstkranken Kindern und Jugendlichen mehr als 150.000 Euro zur Verfügung“ resümiert Initiator Paul Falk.