22.05.2019
Die Wochenzeitungen im Rheinland - die meisten svazhie Nachrichten, Sortierung nach Datum

Polizei sucht Frechener Messerstecher: Tat soll sich im Juni ereignet haben

Phantombild

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei den Mann, der am 29. Juni in Frechen (Buchenweg) einen 29-Jährigen mit einem Messer verletzt haben soll.

Foto:

Polizeipresse

Nach einem "beinahe Verkehrsunfall" stritten sich Fußgänger und Autofahrer: Am Dienstagabend, 27. Juni, gegen 21.45 Uhr überquerte der 29-Jährige am Kreisverkehr Freiheitsring/Lindenstraße den Zebrastreifen. Hierbei sei ihm der Fahrer eines grauen Kleinwagens fast über den Fuß gefahren. Der 29-Jährige schlug gegen die Scheibe des Autos. Der Fahrer hielt an, stieg aus und schlug den Fußgänger.
Danach entfernte sich der Autofahrer nach Zeugenaussagen in Richtung Shell-Tankstelle (Kölner Straße).
Der 29-Jährige setzte seinen Weg fort. Er informierte eine zufällig vorbeifahrende Streifenwagenbesatzung über diesen Vorfall. Wenige Minuten später fuhr ein anderes Fahrzeug (grüner Van oder Kombi) neben dem Fußgänger auf der Lindenstraße. Die Insassen schrien den 29-Jährigen an. Der Wagen bog ab und parkte im Buchenweg. Aus dem Fahrzeug stiegen der Autofahrer des grauen Kleinwagens und zwei weitere unbekannte Personen aus. Sie holten den 29-Jährigen ein und schlugen ihn. Eine der Personen setzte im Verlauf der Auseinandersetzung ein Messer gegen den 29-Jährigen ein und verletzte ihn damit. Die drei Personen flüchteten anschließend zu Fuß in den Buchenweg. Der Mann, der den 29-Jährigen mit dem Messer verletzte, wird mit Phantombild gesucht. Er soll etwa 170 bis 180 Zentimeter groß sein und eine schlanke Statur haben. Er ist zwischen 26 und 36 Jahre alt. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariates 11 in Hürth dauern an. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu der Person oder ihrem Aufenthaltsort machen können, sich unter der Telefonnummer
02233 52-0 zu melden.


american dad porn games

сиалис инструкция по применению