22.05.2019
Die Wochenzeitungen im Rheinland - die meisten svazhie Nachrichten, Sortierung nach Datum

Leseclub: Warum Leseclubs so wichtig sind

Neuer Inhalt
Foto:

Thilo Schmülgen

Die Förderung von Bildung ist eine der wichtigsten Maßnahmen zur Verbesserung unseres Wirtschaftsstandorts und zur Herstellung des sozialen Ausgleichs. Lesekompetenz ist der Schlüssel zur Erlangung von Bildung. Und hier gibt es erhebliches Verbesserungspotenzial. 

Das Problem:

7,5 Millionen (14,5%) der erwerbsfähigen Erwachsenen in Deutschland sind funktionale Analphabeten, das heißt ihre Lese- und Schreibfähigkeiten reichen nicht aus, um erfolgreich am Erwerbsleben teilzunehmen. 15,4% der Grundschüler erreichen nicht die Mindeststandards im Lesen.

18,5% der 15-Jährigen können nur auf Grundschulniveau schreiben und lesen. Als Folge dieses Mangels beenden rund 25% der Jugendlichen eines Jahrgangs die Schule nur mit einem Hauptschulabschluss oder ganz ohne Abschluss. Bei sozial schwachen Familien bzw. Familien mit Migrationshintergrund liegt dieser Anteil bei fast 40%.

Von diesen Jugendlichen haben weit mehr als die Hälfte keine Aussicht, jemals eine reguläre Arbeitsstelle zu erlangen und geregelt am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Dieser Trend droht sich zu verschärfen, denn die Anforderungen an Arbeitskräfte nehmen am High-Tech Standort Deutschland ständig weiter zu.

In den nächsten Jahren wird die Nachfrage nach Hochschulabsolventen überproportional steigen, wohingegen die Nachfrage nach unqualifizierten Arbeitskräften stark nachlassen wird. Gegensteuern ist also dringend geboten.

Über Leseclubs: 

der sind ein hochgradig effektives Mittel, um Lesefähigkeit und Lesefertigkeit von Kindern und Jugendlichen zu steigern. Bei einem Leseclub handelt es sich um einen hochwertig möblierten und gemütlich gestalteten Raum in einer Schule.

Dieser wird mit aktuellen Büchern, Zeitschriften, Spielen und anderen Medien wie z.B. einem PC, Tablet oder E-Book Reader ausgestattet. Speziell ausgebildetes Personal betreut den Club und gibt den Kindern Anregungen für den Umgang mit Büchern und anderen Medien.

Die Organisation der Arbeit der Leseclubs liegt im Ermessen der Schule und kann ganz unterschiedliche Ausgestaltungen haben. In allen Fällen jedoch finden im Leseclub außerunterrichtliche Veranstaltungen statt.

Über die Wirksamkeit von Leseclubs:

Von der Wirksamkeit von Leseclubs als Mittel zur Förderung von Lesekompetenz konnten wir uns in 6 Jahren intensiver Arbeit überzeugen. Leseclubs rechtfertigen ihren Bedarf durch die Notwendigkeit, dass Kinder und Jugendliche komplementär zum Schulunterricht die Motivation entwickeln, selber gerne zu lesen.

Leseclubs schaffen dies auf eine wunderbare Art und Weise. Sie wecken Lust am Lesen und fördern damit die Lesefertigkeit. Dies zeigen zahllose Beispiele, und es ist im Übrigen auch wissenschaftlich nachgewiesen.

Das Institut für Lese- und Medienforschung der Stiftung Lesen und das Centre for Educational Technology in Tel Aviv haben in den Jahren 2008-2010 eine Studie dazu durchgeführt.


метан для мышц

https://steroid-pharm.com

>ka4alka-ua.com