22.05.2019
Die Wochenzeitungen im Rheinland - die meisten svazhie Nachrichten, Sortierung nach Datum

Diamantstickerei: Winzige Glitzersteine machen ihre Welt bunt

12_Diamantmalerei2

Natalia Röttger mit ihrem ersten Strassbild, das 2014 entstanden ist.

Foto:

Kaiser

Troisdorf -

Die fast blinde Natalia Röttger „malt" Mosaik-Bilder aus Strass.

Lösen Bilder Gefühle aus, wenn man den Unterschied von Rot und Grün nicht sehen kann? Für Natalia Röttger aus Troisdorf schon. Mit einer Restsehkraft von gerade mal zwei Prozent hat sie das Hobby der Diamantstickerei für sich entdeckt.

„2014 war meine angeborene Augenkrankheit soweit fortgeschritten, dass ich lebensmüde wurde", verrät die 47-jährige gebürtige Russin, die mit Ehemann Albrecht am Rotter See wohnt. „Ich suchte verzweifelt nach einer Aufgabe, bei der ich mich ablenken und meine Kreativität einsetzen konnte".

12_Diamantmalerei3

Fingerspitzengefühl und Fantasie sind erforderlich, wenn Natalia Röttger am Bildschirm arbeitet.

Foto:

Kaiser

Schließlich begann sie an ihrem Lesecomputer Schablonen zu erstellen und diese auszumalen. „Es war mühsam, da ich am Gerät immer nur einen kleinen Ausschnitt erkennen kann und von diesem auch nur die Umrisse. Um zu malen, musste ich mir diesen Ausschnitt merken und ihn dann in meiner Vorstellung mit den anderen Ausschnitten verbinden. Wie ein imaginäres Puzzle", erläutert Natalia Röttger. Um Akzente zu setzten, beklebte sie ihre Bilder mit Strasssteinen aus Acryl und Glas. Die waren auf dem Bildschirm gut erkennbar, da sie glänzen ohne zu blenden und sie gut zu ertasten sind.

Die Beschäftigung half Natalia Röttger, neue Lebenslust zu entwickeln und morgens wieder mit Freude aufzustehen.

Sie erfährt später von der Kunst der Diamant-Stickerei, die aus China kommt. Dabei werden unzählige Acryl-Steine zusammengesetzt, die man auf eine Vorlage klebt und die schließlich ein ganzes Bild ergeben, das optisch einem Kreuzstich ähnelt.

Natalia Röttger stellt ihr erstes Werk her, ein Engelbild. 32.000 Steine in 50 verschiedenen Farben verarbeitet sie in sechs Wochen.

12_Diamantmalerei4

Mit den Händen „betrachtet" die 47-Jährige ihre Bilder.

Foto:

Kaiser

Das Hobby wird für die sehbehinderte Frau weit mehr als ein Zeitvertreib, es wird zu ihrem Lebensinhalt. Unzählige Bilder sind seitdem entstanden. Nur wenige davon hängen in ihrem Haus an der Wand.

Wenn sie sich die Werke „anschaut", legt sie sie vor sich hin und fährt mit den Händen darüber. Dabei strahlen ihre Augen. Natalia Röttger sieht sich in der Kunst der Diamantstickerei noch längst nicht am Ende angekommen.

„Mein Traum ist, dass ich irgendwann selbst einmal komplette Vorlagen entwerfe und in Deutschland etabliere", erzählt Natalia Röttger. Bislang werden diese nämlich nur im Ausland hergestellt".

 

Haben auch Sie ein ungewöhnliches Hobby?

Erzählen Sie unseren Leserinnen und Lesern darüber. Melden Sie sich bei uns unter 02241-9665130 oder per E-Mail an [email protected]


Камагра 50 мг

болденон